Guidexicon
      Comments
      Please
       
      log in
       
      to post a comment.
      Overall ratingRated by undefined users
      Overall rating
      Own rating
       
      To top
      Table of Contents
      INützliche Tipps
      IIErste Schritte in Going Medieval
      IIIVerteidigung
      Comments
      96
      v0.5.28.6

      Going Medieval Tipps und Tricks Guide

      In diesem Guide werde ich euch einige Tipps und Tricks für einen guten Start in Going Medieval zeigen. Ich werde auch auf die Gründung eines neuen Dorfes, die Nahrungsbeschaffung, die Lagerung von Gegenständen und die Grundlagen der Forschung eingehen. Des Weiteren werde ich eine kurze Anleitung geben, wie ihr am Anfang eine passable Verteidigung aufbauen könnt.

      Zero0 Follower
      Details:
      Views: 571Follower: 0
      Following
      Support author
      Support guide
      Available Lexibonz:
       
      0
      You have only 0

      Get more Lexibonz

      Or sign up for a subscription now.

      Supporter

      1
      2
      3
      4
      5
      Nützliche Tipps
      1. Blockinformationen

      In der Anzeige unten links findet ihr verschiedene nützliche Informationen über das Feld, über das euer Mauszeiger hovert. Dazu gehören die Position dieses Feldes in Koordinaten, das Material dieses Feldes, das Durchquerungstempo, ob das Feld überdacht ist (Unter dem Dach, Im Raum) oder Draußen und die Stabilität dieses Feldes.



      1. Temperatur

      Ihr solltet immer ein Auge auf die Temperatur halten, da zum einen eure Einwohner und zum anderen eure Nahrungsreserven beeinflusst werden.



      1. Tätigkeiten

      Unter dem Unterpunkt Tätigkeiten könnt ihr die Priorisierung einzelner Tätigkeiten jedes Einwohners anpassen. Ich empfehle nach der normalen Priorisierung, Transport sehr hoch zu priorisieren (1), damit keine Waren draußen liegen bleiben.



      1. Terminplan

      Im Terminplan könnt ihr die Zeit eurer Einwohner managen. Ich empfehle hier neben der Arbeit genügend Freizeit einzuplanen, um die Zufriedenheit deiner Einwohner hoch zu halten.


      1. Abbau-Tools

      Die Tools unten rechts können dazu genutzt werden, um zum einen Ressourcen zum Sammeln zu markieren (Bäume fällen, Büsche und Streucher entfernen, Ernten, Gesteine und Erze abbauen und Jagen) und zum anderen um Aktionen durchzuführen (Gebäude abreißen, Planung entfernen und Aufsammeln erlauben/verbieten).


      Erste Schritte in Going Medieval

      Zu Beginn des Spiels solltet ihr euch als erstes um Nahrungsmittel, einen Unterschlupf für eure Einwohner und einen überdachten Lagerplatz kümmern. Lagerplätze sollten immer überdacht sein, da alles was im Freien liegt schneller verrottet / kaputt geht.


      1. Nahrungsmittel:

      Am Anfang können eure Einwohner die Nahrungsversorgung nur durch das Sammeln von Beeren und Pilze, bzw durch das Jagen von Tiere sicherstellen. Dazu könnt ihr rechts unten am Bildschirmrand die Symbole fürs Ernten und Jagen vervenden.



      Ihr solltet zudem ein Lagerfeuer und eine Schlachtbank bauen. Die Schlachtbank wird benötigt, um die erlegten Tiere zu schlachten und somit Fleisch und Leder zu bekommen. Durch das Verwenden eines Lagerfeuers können eure Einwohner, Mahlzeiten herstellen, die zum einen haltbarer sind und zum anderen eure Einwohner zufriedener machen.



      Sobald ihr die Forschung Landwirtschaft freigeschaltet habt, könnt ihr die Nahrungsversorgung dann auch durch das Bewirtschaften von Feldern gewährleisten.


      1. Unterschlupf:

      Der Bau der ersten Behausung ist nicht schwer. Wählt dafür als erstes die Holzwand aus und baut damit vier Wände für euer Haus. Baut am Anfang aber nicht gleich zu groß, da der Bau sonst sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, in der eure Einwohner keine anderen Aufgaben erledigen können. Ich empfehle ca. 11 X 9 Felder. Habt ihr die Holzwände platziert baut ihr am Besten auf alle Felder im Inneren des Hauses, Holzböden. Vergesst aber nicht, dass euer Haus auch eine Tür benötigt, damit eure Einwohner das Haus auch betreten können.


      Zu guter Letzt fehlt eurem Haus nur noch ein Dach. Wählt dazu das Reetdach aus und platziert es über die ganze Fläche eures Hauses. Beachtet hierbei, dass das Dach mit zwei Seiten vollständig auf Wänden aufliegen muss.


      Sobald euer Haus fertig gebaut ist, stellt ihr im Inneren am besten noch Betten auf, damit eure Einwohner nicht im Freien schlafen.


      1. Lagerplatz:

      Lager werden in Going Medieval durch Bereiche festgelegt. Um Waren vor Wettereinflüssen zu schützen, baut ihr am besten einen Unterstand oder ein Haus für euer Lager. Für ein Unterstand braucht ihr zwei Wände auf die ihr dann ein Dach platziert.



      Baut auch den Boden eures Unterstandes aus und legt diesen dann als Lagerbereich fest.



      Um Nahrung zu lagern, baut ihr am besten ein geschlossenes Haus, da die Nahrung am besten kalt gelagert wird. Achtet aber darauf, dass die unterschiedlichen Materialien, unterschiedliche Wärmedämmung haben.


      1. Forschung

      Um eine Forschung freizuschalten, benötigt ihr Bücher. Bücher werden am Forschungstisch als Chroniken, Lehrbücher oder Thesen hergestellt. Die hergestellten Bücher sind Items, die in einem Lager gelagert werden müssen. Achtet darauf, dass ihr die Bücher gut verteidigt, da Banditen sie bei Überfällen stehlen können und ihr dann erst wieder den bereits Zugeordneten Wert an Büchern erreichen müsst, bevor ihr neue Forschungen freischalten könnt.



      Ich beginne gerne mit der Forschung "Landwirtschaft", um einem Nahrungsmangel vorbeugen. Durch die Forschungen "Lehmziegel Fertigen" und "Steinblöcke Schneiden" bekommt ihr neue Materialien freigeschaltet, mit denen ihr dann beim Bau von Gebäuden weitere Optionen erhaltet.



      Verteidigung

      Früher oder später werdet ihr von Bandieten angegriffen, bereitet euch deshalb rechtzeitig darauf vor indem ihr für den Anfang einen kleinen Burgfried oder Turm errichtet. Verwendet dazu am besten, je nachdem welche Material euch zu verfügung stehen Holz oder Kalkstein zum Bau.



      Baut einfach wie bei einem Haus vier Wände, eine Tür und den Boden. Baut danach eine Treppe, um in das nächste Stockwerk zu gelangen und verwendet wieder die Bodenplatten, um den ersten Stock begehbar zu machen. Baut jetzt die Zinnen rund um den ersten Stock, um euren Einwohnern eine Deckung zu geben.



      Zum Schluss baut ihr am besten noch ringsum den Burgfried, Stachelfallen auf, in die potentielle Angreifer reintreten und sich dabei verletzten.


      Comments

      Other guides by Zero

      Language:[[__guideLanguageLabel_false__]]
      Follower: 0
      Views: 0
      Updated:
      Information about the author
      Follower: 0
      Published Guides: 0

      Supporter

      1
      2
      3
      4
      5

      More guides

      Going Medieval Tips and Tricks Guide
      Construction of a train connection
      Every beginning is difficult
      GW2 Raid Build: Condi Mirage Support (META-Build Update)
      Level fast and earn good money
      Hunting tips for beginners
      5 tips and tricks to survive in the apocalypse
      TFT - Set 5 - Reckoning - Items & Champions
      GW2 Raid Build: Easy-Alac, provide your group with alacrity as a revenant
      Outriders - Deathshield Trickster Build for CL 15 - Revised Build V2.0
      Breathedge How To Item
      GW2 Raid Build: Easy-Condi-Soulbeast awaken the beast in your ranger
      Breathedge 12 Recipes for a Good Start
      Survival in the apocalypse
      Easy start in Transport Fever 2 (Beginner Guide)
      GW Raid Build: Easy DPS Deadeye for Thief - Cheap, Easy to Play, Deadly
      What is the best way to prepare for GW2 End of Dragons? The End Game Guide
      Breathedge tip (the mail shuttle)
      GW Raid Build: Easy-Quick-Firebrand, quickness is not everything, but helps a lot!
      Port Royale 4 - All tricks and tips for pirate life!